Die Schüler/innen der Holz-Bau-Gruppe fertigen Kripperl und Laternen an

Unsere Malerei stellt sich vor

NEUES WERKSTÜCK

Wir bauen eine Schalung - leider haben wir nicht die Möglichkeit eine große/ echte Schalung zu bauen und zu anschließend zu betonieren. Aus diesem Grund errichten alle (Holz- und Baugruppe) eine Schalung in Miniaturformat. Ausgehend von einem Foto wird der Plan konstruiert und anschließend die Schalung gebaut. Die Schwierigkeit ist, dass man/ frau verkehrt denken muss (Negativform). Zu beachten ist, dass die Schalung gut ausgesteift werden muss um dem Betondruck standhalten zu können.

Aufgabe ist, dass alle eine Schalung für einen Blumentrog oder Steingarten  errichten müssen/ dürfen.

 

Fertige Werkstücke - echt gelungen

WIR HABEN A HAUS BAUT - SIND DABEI

Am 22. November haben wir begonnen, unser im Vorjahr errichtetes Objekt fachgerecht abzutragen.

  • Abbruch des Dachstuhls und entnageln der Holzbauteile
  • Deinstallation der Elektroeinrichtung ( Kabel, Schalter, Leuchten)
  • Abtragen des Laminatbodens
  • Die Tischler beginnen mit einem Werkstück um den Umgang mit dem Handwerkzeug kennen zu lernen bzw. zu üben.

Am 29. November sind die Abbrucharbeiten fortgesetzt worden.

  • Entfernen des Vollwärmeschutzes (VWS)
  • Abtragen des Mauerwerkes
  • Entfernen der Betonwand, Putz abschlagen etc.
  • Werkstätte reinigen

Am 13. Dezember werden die Abbrucharbeiten abgeschlossen.

Pascal beginnt mit Hilfe von Matthias und Tobis ein 1:1 Modell seines geplanten Gartenzaunes (Siehe Projekt Selker)

Der restl. Bautrupp plant bereits das neue Übungshaus - errechnet den Materialbedarf und wird mit der Umsetzung noch vor Weihnachten beginnen.

20. Dezember wird mit dem Haus-Projekt begonnen. Die Schüler reißen die Wände auf der Betonfläche auf und beginnen mit den Mauerungsarbeiten. Im Vordergrund steht das Kennenlernen der Werkzeuge und der Materialien sowie die Teamarbeit. Ein weiterer wesentlicher Faktor ist die Arbeitshaltung.

10. und 17. Jänner 2011

Die Mauerungsarbeiten werden fortgesetzt und das Gebäude wächst. Ein  Schüler darf sich als Polier versuchen und somit die Erfahrung sammeln eine Gruppe anzuleiten.

31. Jänner 2011

Wir fertigen für unser neues Werkstück - siehe den oben angeführten Beitrag - die Schalung.

Als Vorprojekt hat Rainer eine Mauerabdeckung geschalt, betoniert und versetzt.

Jetzt ist bald das Schulende vorbei und wir haben viel geschafft!

Die Fachgruppe Elektro installierte ein Licht in unser Haus. Der Dachstuhl ist mit einer kleinen Gleichenfeier unserer Frau Direktor präsentiert worden.

Nach den Feinputzarbeiten, haben wir auch noch Fliesen verlegt.

In Summe war es ein tolles Projekt - das Ergebnis kann sich sehen lassen.

IHR TISCHLER MACHTS PERSÖNLICH

29.11. Tischlerwerkstätte

Erste Versuche den widerspenstigen Baustoff Holz zu formen.

Aufgabenstellung - sich mit dem Werkzeug vertraut machen:

 

 

gerade Schnitte sägen

  • raspeln und feilen
  • mit dem Stemmeisen formen herausarbeiten
  • schleifen etc.

13.12. Aufgabe: Fertigstellen des ersten Übungsstückes und anschließend planen einer Krippe oder eines Vogelhauses. Eckverbindungen sollen mittels Verzahnungen hergestellt werden.

Der Schwerpunkt liegt in der Genauigkeit und das Üben mit dem Werkzeug.

Bei manchen zeigt sich durch Bemühungen ein rascher Erfolg.

20.12. Heute werden wir zu den Verzahnungen auch Holzdübelverbindungen anwenden um den Ugang mit Hilfsmittel zu erproben und Maschinen einsetzen.

10. und 17.01. Finalisieren der ersten Werkstücke, Endbearbeitung mittels Schleifmaschine und Bearbeitung des Holzes mit einer Lasur bzw. einem Öl.

31.01.2011

Julia finalisiert ihr Vogelhaus. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, da es bei uns primär um das Arbeiten mit dem Werkzeug und dem Material geht. Das Kennenleren steht im Vordergrund.