Polytechnische Schule - Neue Blechverkleidungen für die Werkbänke des Schulzentrums

Die neuen Werkbänke der Polytechnischen Schule und der NMS brauchen dringend Blechverkleidungen, damit sie leichter zu reinigen sind. Diese Verkleidungen werden von den Schüler/innen der Polytechnischen Schule in den neuen Werkstätten selbst gefertigt.

In der neuen Metallwerkstätte werden Kreuze für alle Klassen des Schulzentrums gefertigt.

MOPEDS IN DER NEUEN METALLWERKSTÄTTE

Gitarren Flaschenöffner

Musterstück - so soll es aussehen
Musterstück - so soll es aussehen

In der Werkstatt üben sich die Schüler in den Grundlagen der Metallverarbeitung. Dabei wird vor allem die Ausdauer und die Genauigkeit gefordert und gefördert.

Das erste Werkstück ist ein Stiftehalter bestehend aus einem U-Stahl und einem Quader. Diese werden durch feilen und feilen und feilen in Form gebracht und zusammengesetzt. Bohrungen für die Stifte müssen exakt durchgeführt werden.

Bei den Berufspraktischen Tagen ermöglicht die Fa. Hammerschmid den zukünftigen Lehrlingen ein Werkstück nach Plan anzufertigen. Andreas Eibensteiner und Christian Sebesta nützen die Chance und fertigen eine Schuhablage an.

Andreas und Christian haben dadurch die Abläufe für die Produktfertigung im Detail gesehen und durchgeführt sowie ein fertiges Produkt mit Stolz in Händen gehalten.

 

 

  

Kupfer-Rosen zum Muttertag

Rechtzeitig zum Muttertag am 8.Mai konnten von den Schülern die Rosen aus Kupferblech fertig gestellt werden. In mühsamer Arbeit wurden die einzelnen Rosenblätter ausgeschnitten, gebogen und lackiert. Dabei kamen doch recht anschauliche Ergebnisser heraus, welche von den Schülern mit Stolz mit nach Hause genommen wurden.